Tag 6: Frisch an´s Werk!

Nachdem wir gestern relativ spät heim gekommen sind, haben wir uns mit dem Rest des InterVolve’s Teams vor dem Warehouse um 11.30 Uhr getroffen, da die Sommerklamotten, die wir gestern von Thessaloniki transportiert haben, dort ausgeladen werden mussten. Dann ging es für Mahassine, Leon, Mohammed und dem InterVolve-Team in das Koutsuchero-Camp. Da die Reparatur des roten Fiats, den wir gestern zurück nach Larisa gebracht haben, eine kolossale Summe gekostet hat, haben wir uns dazu entschieden, einige Einkäufe von InterVolve zu übernehmen. Den Auftrag haben Ada und Inga übernommen. Auf der Einkaufsliste standen u.a. Spielzeuge, Hefte, Filzstifte, Handtücher, Mülltüten, Putzmittel, Schrauben usw. Außerdem wurden wir von Sven gebeten, auch für junge Erwachsene aus dem Camp Snacks zu besorgen. In dem Camp gibt es jede Menge an Familien und auch alten Menschen, für die es jede Menge Möglichkeiten gibt, sich zu beschäftigen. Doch Alleinreisende und junge Erwachsene Menge gehören keiner dieser Zielgruppen an. Sie fiebern jedoch wenigstens einer Art von Beschäftigung entgegen. Svens Idee war es für die Männer wenigstens einen Freizeitraum herzurichten. Dieser Plan wird hoffentlich in naher Zukunft in die Tat umgesetzt. Für diesen Zweck haben wir Cola, Nüsse, Schokolade etc. besorgt.

Um das Projekt des Freeshops zu vervollständigen, haben wir heute den letzten Arbeitsschritt vollendet und eine Brüstung um den Freeshop gebaut, damit der alltägliche Ansturm der Besucher geregelt den Laden betreten kann.

Wie vor ein paar Tagen bereits angekündigt, sind wir heute das Projekt des Dachs im Kindergarten angegangen. Die erforderlichen Einkäufe wurden bereits gemacht und wir konnten direkt damit anfangen. Dank der Kreativität unseres Teams war es möglich, ohne riesigen Kapitalaufwand ein provisorisches (welches aber mit Sicherheit nicht nur den kommenden Sommer überstehen wird) Dach und dadurch Schatten für die Kids‘-Area zu schaffen.

IMG_3071

Während des Shoppings in Larissa wurden von uns wunderbare Restaurants entdeckt, in denen wir nach dem anstrengenden Tag zusammen Essen gegangen sind.

2bf9e3e6-1de9-4fd9-ac34-33ae20c879b4

Morgen hat die Crew von InterVolve ihren sogenannten Off-Day (einen Tag Auszeit), aber wir werden uns trotzdem dort an die Arbeit machen, weil uns ja leider gar nicht mehr so viel Zeit bleibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s