Große Köche ohne große Küche

Der heutige Tag stand voll und ganz im Zeichen der Vorbereitung für die morgige Silvesterfeier in den Camps Volos und Koutsochero. Dementsprechend verbrachte der Großteil von uns den Tag in den Küchen der Volunteer-Wohnungen in Larisa. Lediglich Ada, Mashal und Sebastian gingen anderen Aufgaben nach.

Um 9:30 Uhr haben wir uns gemeinsam aus Sykourio auf den ca. 20-minütigen Weg zum InterVolve-Warehouse in der Innenstadt Larisas gemacht. Dort wurden schnell die Aufgaben des heutigen Tages verteilt und dann ging es sofort an die Arbeit. Die gestern gekauften Zutaten wurden so auf die vorhandenen Autos verteilt, dass alles dort vorhanden war, wo es für den folgenden Tag gebraucht wurde. Nach kurzem Warten auf eine weitere Gemüselieferung ging es dann für Dahham, Dario, Ilayda, Leon und Philipp in die „Vol-houses“ (die Wohnungen, der in Larisa lebenden long-term-volunteers). Ilayda und Leon schlossen sich Freya und Lenny an. Dahham, Dario und Philipp fuhren gemeinsam mit Marina in die Wohnung von Julie und Sven. Die folgenden Stunden verbrachten wir mit Schnibbeln von Unmengen an Tomaten, Gurken, Zwiebeln, Knoblauch und Peperoni. Dario und Philipp waren zunächst mit der etwas undankbaren Aufgabe betraut, 230kg Hähnchenschenkel zu marinieren (Fotos davon ersparen wir Euch lieber!). Dahham machte sich währenddessen gemeinsam mit der griechischen Volunteer Marina an die für morgen geplante Tomaten-Salsa.
Schnell stellte sich heraus, dass die eher spartanisch eingerichteten „vol-houses“ nicht der perfekte Ort für derlei kulinarische Vorhaben sind… Das erkannten auch Ilayda und Leon und fuhren mit den ihnen zugeteilten 100kg Kartoffeln zurück in unser Haus. Die Küche dort ist zwar auch nicht unbedingt das, was man sich unter einer Großküche vorstellt, aber dank zusätzlicher Gasplatten und den urigen Kaminöfen wussten wir uns zu helfen.
Auch wenn sich all das in wenigen Worten zusammenfassen lässt, verbrachten wir geschlagene acht Stunden mit der Vorbereitung für morgen. Die Silvesterfeier kann also kommen! 🙂

Von all dem Küchentrubel bekamen Ada, Mashal und Sebastian nichts mit. Ada hat im Mittagsbereich in der Kinderbetreuung im Koutsochero-Camp mitgewirkt und den Nachmittag mit Nähen und Gesellschaftsspielen im Pinkhouse verbracht.


Mashal und Sebastian haben sich nach der Besprechung im Warehouse auf den Weg nach Nordgriechenland gemacht. Dort haben sie im Rahmen des „christmas present project“ an mehreren Unterkünften für unbegleitete Minderjährige Geschenke verteilt. Während dieser ca. fünfstündigen Tour sind sie auch mit den griechischen Betreuern in den Unterkünften ins Gespräch gekommen und haben sich über die sehr dürftigen Zustände in den Wohnheimen austauschen können und im Gegenzug von unserer Arbeit mit Grenzenlose Wärme, dem Umgang mit unbegleiteten, minderjährigen Geflüchteten in Deutschland und von unserem dualen Studiengang an der FH Dortmund berichtet.
Nach getaner Arbeit war für die beiden aber noch lange nicht Feierabend. Um 22 Uhr landete unser, aus den vorherigen Touren bereits bekannter, InterVolve-Koordinator Sven am Flughafen in Thessaloniki und wurde von Mashal und Sebastian mit nach Larisa genommen.
Dort werden wir morgen gemeinsam mit ihm und den anderen Volunteers die Silvesterfeier vorbereiten und durchführen. Da wir aufgrund dieser Feier morgen sehr lange unterwegs sein werden, folgt der nächste Blogartikel vermutlich erst im nächsten Jahr.

Wir wünschen allen unseren Unterstützer*innen einen schönen Silvesterabend und einen guten Rutsch ins Jahr 2019!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s